Worauf sollten die Eltern beim Kauf von Babymode Wert legen?


Das riesige Angebot an Babymode ist für werdende Eltern oft erschlagend – angefangen von niedlichen Babykleidchen über die typischen Strampler bis hin zur Babyjeans. Natürlich spielen Optik und eigener Geschmack bei der Kaufentscheidung eine tragende Rolle, sie allein sollten letztendlich nicht allein über den Kauf entscheiden. Um die richtige Wahl beim Kauf von Babymode zu treffen, gibt es ein paar wichtige Kriterien, die helfen, ein optimales Produkt für das Baby zu finden.

Gut für Babys Haut

Die dünne und empfindliche Babyhaut liebt weiche, angenehme Materialien, die ihm einen hohen Tragekomfort und angenehmes Gefühl auf der Haut bieten. Ein einfacher Blick auf das Etikett verrät schon viel über die Hautverträglichkeit. Besonders Kleidungsstücke aus reinen Naturmaterialien sind ideal, vor allem wenn sie direkten Hautkontakt haben. Ein einfacher Riechtest sagt ebenfalls viel über die Verträglichkeit aus, sollte der Artikel nach Chemie riechen ist er für Babyhaut keinesfalls geeignet. Prüflabels und Qualitätssiegel am Artikel geben Auskunft über die Materialqualität und Materialkontrolle. Diverse Labels haben sich sehr darauf konzentriert, völlig schadstofffreie und durchgehend kontrollierte Ware zu produzieren.

Babymode

Der Schnitt machts

Natürlich ist die Optik der niedlichen Babymode sehr verlockend, jedoch sollte sich das Baby darin auch wohlfühlen. Komfortable Schnittführung und gute Verarbeitung helfen dem Baby, sich im neuen Kleidungsstück wohlzufühlen.

Stressfreies Anziehen

An- und ausgezogen zu werden ist für Babys oft unangenehm und mit Stress verbunden. Gerade bei den Basics für den Alltag ist es daher empfehlenswert, auf einfaches Wechseln des Kleidungsstückes zu achten. Langes Schließen kleiner Knöpfe und Häkchen zerren nicht nur an Babys Geduld, sondern auch an Mamas Nerven. Besser sind praktische Druckknöpfe und Reißverschlüsse, die schnelles Wechseln garantieren.

Ab in die Waschmaschine

Viele niedliche Kleidungsstücke sind nur bei niedrigen Temperaturen oder von Hand waschbar. Sehr ärgerlich, wenn der erste Brei daneben geht oder die Windel nicht dicht hielt. Dann müssen oft viele Fleckenentferner getestet werden, die möglicherweise das empfindliche Material angreifen und zerstören. Deshalb immer auf hohe Temperaturwaschbarkeit achten, das erspart Mühe und Ärger.





Kommentare sind geschlossen.