Du bist hier: babyfan.de > Babymöbel

Babymöbel

Empfehlungen für Babymöbel

Wenn Kinder zu Hause sind oder das erste Baby unterwegs ist, fragt man sich, was muss für das Kind angeschafft werden. Natürlich ist das die Kleidung, das sind aber auch schon sehr viele unterschiedliche Sachen und das Essen mit seinem Zubehör. Aber auch Kinder und Babys brauchen Möbel. Man kann ihnen nicht nur Möbel für Erwachsene anbieten. Das war vielleicht früher mal so, heute gibt es speziell für Babys und Kinder die tollsten und zweckmäßigsten Möbel für alle Lebenslagen. Dabei sind Kindermöbel nicht einfach eine Nummer kleiner, das wäre zu einfach beschrieben.

Babymöbel

Was brauchen nun Babys und Kinder für Möbel:

  • -Möbel zum Schlafen je nach dem Alter
  • -Möbel zum Wickeln
  • -Möbel zum Sitzen und Essen
  • -Möbel zum Spielen und Spielzeug aufbewahren
  • -Möbel für die Kleidung

Möbel zum Schlafen

Kinderärzte empfehlen immer, das Kind nicht im Bett der Eltern schlafen zu lassen. Also sollte man für die Neugeborenen ein Kindernest anschaffen. Das ist entweder eine Wiege oder ein Bollerwagen. Hier sind unzählige Ausführungen im Handel zu bekommen. Babys sollten nicht in einem großen Bett schlafen, sie sind noch den engen Raum wie im Mutterleib gewöhnt und das sollte man auch so beherzigen. Also sind Wiegen oder Bollerwagen gut geeignet, dem Kind ein vertrautes Gefühl zu übermitteln. Sie haben außerdem den Vorteil, dass man sie auch im Kinderzimmer umstellen kann, damit beispielsweise die Sonne nicht blendet. Oder man kann sie auch in ein anderes Zimmer ziehen, beispielsweise zum Einschlafen und dann in das Kinderzimmer zurückstellen. Wiegen sind auch gut, weil man dann das Kind schaukeln kann und evtl. nicht am Arm bis zum Einschlafen schaukeln muss. Natürlich muss die Wiege auch zum Feststellen sein, damit das Kind, wenn es sich bewegt, nicht rausfallen kann. Zum Einschlafen der Kleinen hilft oft auch ein Spielzeug, das sich mit Musik dreht, kleine Figuren an Schnüren hat und am Bettchen festgemacht werden kann. Ein Himmel über den Bettchen schaut nicht nur gut aus, es hält auch die Lichtstrahlen vom künstlichen Zimmerlicht oder der Sonne ab.

Nun, der Bollerwagen oder die Wiege sind dann zu ersetzen, wenn das Kleine sich aufrichten kann. Dann ist die Gefahr des Herausfallens gegeben und es Bedarf eines anderen Kinderbettes. Jetzt muss ein Kinderbett evtl. mit höhenverstellbarer Liegefläche angeschafft werden. Das Kind liegt dabei auf einer Matratze oder Schaumstoffauflage mit einem Bezug. Viele Kissen und decken sollten dort wegen der Erstickungsgefahr nicht sein. Und gut ist, wenn das Gitter am Bettrand versenkbar ist, dann kann man leichter zum Kind. Später kann dann das Kind evtl. das Gitter in der Nacht selber aufmachen und auf die Toilette oder zur Mama gehen.

Möbel zum Wickeln

Es ist sinnvoll, eine Wickelkommode anzuschaffen. Das ist deutlich besser, als das Kind auf dem Tisch oder dem Bett zu wickeln. Schließlich kommt das Wickeln mehrmals am Tag vor und das ist wohl für den Rücken der Erwachsenen nicht besonders gut, das in gebückter Haltung zu tun. Außerdem haben Wickelkommoden eine Umrahmung, sodass das Kleine nicht so leicht runterrutschen kann. Das darf natürlich nie passieren. Außerdem ist auf einer Wickelkommode alles stets vorbereitet für das Saubermachen des Kindes. Hier sind Wickelunterlagen, Puder und Cremes sowie die diversen Windeln und auch Wäsche zum Wechseln vorhanden. In einem kalten Raum kann dort auch eine Wärmequelle speziell für Babys angebracht werden, damit sie sich keine Erkältung holen, während sie nackt gesäubert werden. Die Wickelkommode ist also auch gleich Kommode für Wäsche und Zubehör. Später lassen sich die meisten Wickelflächen leicht entfernen und du hast eine praktische Kommode für Sachen oder Spielzeug. Eine teure Neuanschaffung entfällt also.

Möbel zum Sitzen und Essen

Sobald das Kind sitzen kann, sollte es auch so gefüttert werden. Hier sind Kinderhochstühle, die für die Kleinen konstruiert worden sind sehr praktisch. Zum einen haben sie für die Erwachsenen eine gute Höhe zum bequemen Füttern, zum anderen können Kleinkinder dort noch nicht heraussteigen. Allerdings ist das auch irgendwann so weit, da muss man aufpassen und die Kinder beobachten. Irgendwann klettern sie aber geschickt zur Essenszeit dort hinauf und warten auf die Mahlzeit. Die praktischen Kindersitze sind natürlich pflegeleicht abzuwischen, denn es geht immer mal ein Löffel Brei daneben. Die Sitze gibt es mit Sitzverkleinerer, die man später einfach wegnehmen kann.

Natürlich gibt es dann auch Sitze zum Essen oder Spielen mit einem extra Tisch dazu. Kann ein Kind alleine Sitzen und auch schon den Brei löffeln, dann ist das ein guter Platz zum Essen. Die Sitzgruppen sind relativ niedrig und auch leicht abzuwischen. Zum Spielen kann man sie dann natürlich auch benutzen und leicht umgruppieren.

Möbel zum Spielen und Spielzeug darin aufbewahren

Damit das Kinderzimmer nicht allzu wüst aussieht, brauchen Kinder auch Möbel, in denen sie ihr Spielzeug aufbewahren können. Das können Kommoden oder Schränke sein, aber es gibt auch spezielle Möbelstücke, die wie kleine Truhen aussehen. Sie lassen sich von den Kindern selber aufmachen, der Deckel wird einfach hochgeklappt. Dann können sie dort die Spielsachen wie Holzspielzeug, Teddys oder Autos herausholen, und wenn die Kinder es gelernt haben, auch wieder verräumen. Auf die Truhen können sie sich auch gut setzen, sie dienen also auch als Hocker.

Möbel für die Kleidung

Wie die Erwachsenen brauchen auch Kinder einen Kleiderschrank. Der muss natürlich etwas anders im Innenleben aussehen, da ja die Kinderkleidung noch deutlich kleiner ist. Lediglich Bademantel oder Schneeanzug haben eine größere Länge. Ansonsten reichen weniger hohe Fächer. Für niedrigere Schränke gibt es auch Aufsätze, in die man die Wäsche für die andere Jahreszeit aufheben kann, sofern sie dann noch wegen der Größe passt. Jedenfalls sparst du dir so eine weitere Stellfläche für einen zweiten Schrank.

Worauf sollte beim Kauf von Möbeln geachtet werden

Neben der Zweckmäßigkeit und dem persönlichen Geschmack der Möbel muss die Sicherheit und die Gesundheitsvorsorge eine große Rolle spielen. Möbelstücke, gleich welcher Art, dürfen nicht mit Lacken versehen sein, die gesundheitsbedenkliche Stoffe enthalten. Das gilt natürlich auch für das Holz- oder Kunststoffmaterial. Hier gibt es im Handel eindeutige Hinweise, welche Materialien für Kinder geeignet sind. Dazu solltest du beim Kauf beachten, dass die Möbel keine scharfen Kanten und Ecken haben. Gute Möbel, die nicht immer teurer sein müssen, haben abgerundete Ecken und Kanten.

Bekanntlich muss jedes Kind mal laufen lernen und stolpert schon mal öfter, gerade am Anfang. Da passiert ein Hinfallen auch auf Möbelkanten schon mal und da darf dann nichts Schlimmes passieren. Zusätzlich gibt es im Kinderladen auch diverse Schutzvorrichtungen, die man zusätzlich anbringen kann, wie gefütterte Ecken und Kantenschutz. Die Kinder müssen aber immer gute Schuhe tragen. Auch Vorkehrungen, die verhindern, dass Kinder Schubladen öffnen und beispielsweise zu scharfen Gegenständen gelangen könnten, sind im Handel erhältlich. Wichtig ist, damit nicht zu Übertreiben und dem Kind immer wieder die Sachen genau erklären, bis es das auch richtig versteht.


Babymatratze

Babymatratze Test

Mit der Geburt eines Babys beginnt für die Eltern eine neue und aufregende Zeit. Aber auch der kleine Erdenbürger muss sich nach neun Monaten in Mamas Bauch erst auf das Leben „draußen“ umstellen. Durchschnittlich 16 Stunden und mehr schläft ein Säugling anfangs noch – schließlich gibt es so viel zu entdecken und zu lernen. Zwar […]

Alles lesen · Kommentare { 1 }
Babyzimmer

Babyzimmer

Natürlich gibt es nichts schöneres, als sich die Wartezeit auf das Baby mit der Einrichtung des Kinderzimmers zu verkürzen. Hell und freundlich soll es sein, aber auch Ruhe und Geborgenheit ausstrahlen. Dabei ist es ganz wichtig, auf die nötige Sicherheit zu achten, denn die ist nicht nur wichtig für das Kind, sondern im Alltag mit […]

Alles lesen · Kommentare { 0 }
Hochstuhl Baby

Hochstuhl Baby

Hochstühle gleichen den Höhenunterschied zwischen der normalen Bank und dem Tisch aus. Wenn ein Baby mit am Tisch sitzen soll, würde es kaum auf den Tisch sehen, würde es auf einem normalen Stuhl sitzen. Davon abgesehen wäre die Gefahr zu groß, dass es herunterfällt. Zur Sicherheit solltest du daher einen Hochstuhl verwenden, der für mehr […]

Alles lesen · Kommentare { 0 }
Babybett

Babybett

Der neue Erdenbürger ist noch gar nicht geboren, doch die Eltern machen sich natürlich bereits vorher Gedanken, wie denn das Babyzimmer für den Nachwuchs aussehen soll. Eins der wichtigsten Themen ist dabei das Bett des Kindes. Gerade Neugeborene schlafen rund 18 Stunden am Tag. Da sollte es ein gemütliches Bett haben, in dem es mit […]

Alles lesen · Kommentare { 0 }
Wickelkommode

Wickelkommode

Wenn ein Baby erwartet wird, müssen junge Eltern vieles für den Neuankömmling einkaufen. Nicht nur kleine Strampler und Bodies müssen besorgt werden. Das Baby benötigt auch einige Möbelstücke. Dabei können Eltern, gerade wenn gespart werden muss, durchaus Abstriche machen, denn nicht jedes Möbelstück ist eine sinnvolle Anschaffung. Da Experten heutzutage sowieso empfehlen, dass Babys im […]

Alles lesen · Kommentare { 0 }
Laufstall

Laufstall

Wenn Du Dein Baby nach der langen Schwangerschaft endlich in den Armen hältst, ist die Welt erst einmal in Ordnung. Der Alltag wird sich durch den Nachwuchs komplett ändern und als junge Familie stellst Du ganz schnell fest, dass sich eigentlich alles nur noch um den Nachwuchs dreht. Das ist vielleicht schon bei Dir der […]

Alles lesen · Kommentare { 0 }
Babywiege

Babywiege

Werdende Eltern müssen eine Vielzahl an Kaufentscheidungen für das Neugeborene treffen. Schon frühzeitig sollten Mama und Papa deswegen überlegen, wo das Baby schlafen soll. Hier gibt es viele Möglichkeiten: Das Neugeborene kann ein eigenes Zimmer bekommen und von Anfang an dort schlafen. Der Säugling könnte aber auch im Zimmer der Eltern nächtigen. Hier kann es […]

Alles lesen · Kommentare { 1 }